1973 - 1980

Gesicherte Versorgung

Der Übergang vom Kreiswasserwerk zum Zweckverband Wasserversor­gung Hohenzollern vollzog sich auch im technischen Bereich nahtlos. Durch die Gleichstellung aller Ver­bandsmitglieder unter Wegfall einiger Sonderrechte wurde eine gesunde, ausbaufähige Wasserversorgung ge­schaffen. Die Haushaltspläne von 1973 bis 1980 legen dafür ebenso Zeugnis ab, wie die Verwirklichung dringlicher Bauvorhaben, darunter der Neubau des Wasserwerkes Burladingen.

Baubeginn des Gesamtkomplexes Wasserwerk mit einer Aufbereitungsleistung von 140 l/s war am 25.7.1978. Neben der Erstellung des neuen Wasserwerks mit einer Mehrschichtfiltration wurde auch das Weiherbrunnenpumpwerk sowie ein Rohwasserbehälter mit 1.000 m³ Speichervolumen und ein Reinwasserbehälter mit ebenfalls 1.000 m³ Speichervolumen errichtet. Die Inbetriebnahme fand am 23.11.1980 statt.